Lyrics Songtexte Blog mit Pop und Rock Musik aus Deutschland
Kategorien

Ich glaub es war September
und so wars nicht geplant,
da fällt aus dem Kalender
sowas wie n geschenkter Tag.
Es war um kurz nach 13
da sieht er nen Blumenstrauß,
er konnt nicht dran vorbeigehn
und räumt die ganze Bude aus.
Und er ging zum nächsten Schutzmann
und sagt: Wollnse n bisschen Liebe?
Der sagt: Kommse mit, das kriegen wir hin,
ich kenn da noch son paar Tagediebe.
Und der freundliche Schutzmann
nimmt ihn mit innen Bau,
sie sagen: Herzlich willkommen.
Und er sagt: Reiß mal die Fenster auf!


MuSuMa.de - die Musik-Suchmaschine

Denn was du gibst, ist was du kriegst,
ein geschenkter Tag.
Was du gibst, ist was du kriegst.

Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann),
irgendwann kommt es an.
Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann),
und bis dahin: Komm wir fangen mal an.

Immernoch September
und sie schicken ihn aufs Amt,
da sitzen Leute auf Kakteen,
er kriegt ’nen Zettel in die Hand.
Und sie wollen seine Anschrift,
sie sagen: Bitte füllen sie es aus;
er nimmt sich ’nen roten Buntstift
und malt ihnen das schönste Haus.
Er malt übern Tisch und an die Wände
den ganzen Gang entlang.
Erst fielen Blicke, dann ihre Zettel
und dann fingen sie alle an.
Und draußen auf der Straße,
da steht der Schutzmann rum,
er fragt: Kommst du mit?
Ja, die anderen auch,
wir holn nur noch eben Blumen.

Denn was du gibst, ist was du kriegst,
ein geschenkter Tag.
Was du gibst, ist was du kriegst.

Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann),
irgendwann kommt es an.
Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann), kommt es an.
Komm wir fangen mal an.

Er zeigt den andern Tagedieben
eine Gegend wie gemalt,
sie springen über ne Mauer
da steht ihr Haus im Park.
Und ’n dicker grauer Mann
liegt schnauzend auf ner Bank,
sie schreien: Du brauchst Bewegung
und wir gehen hier entlang.
Sie springen von der Mauer auf ein Fließband
und fahren in die Fabrik,
und als sie wieder rausfahren,
da kommen auch alle andern mit.
Und sie stürmen in nen Festsaal
am Dirigent vorbei zur Band,
und schreien: Ey wir haben ’n neues Lied dabei
und wir wissen dass ihr es kennt.

Denn was du gibst, ist was du kriegst,
ein geschenkter Tag.
Was du gibst, ist was du kriegst.

Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann),
irgendwann kommt es an.
Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann),
irgendwann kommt es an.
Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann),
irgendwann kommt es an.
Irgendwann (irgendwann), irgendwann (irgendwann)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.