Bushido – Reich mir nicht deine Hand

[Verse: 1]
Ich war damals grade drei
als du mich verlassen hast
Es war Mama die es nicht verkraftet hat
Sie wollte sich scheiden lassen
Hör auf zu lügen, wie oft wurde sie von dir verprügelt
Wie oft hast du sie Grundlos angeschrien
Ihre Arme waren blau, doch sie hörte niemals auf ihren Mann zu lieben
Vielleicht war es wegen mir
Sie ist stark geblieben, nur damit ich meinen Vater nicht verlier
und ich wusste nicht was los ist
Ich hab mich sogar mal gefragt ob du tot bist
Wieso traf es bloß mich?
Ich war im Kindergarten, aber bist du mal gekommen um mich abzuholen?
Nein du hast dein Kind verraten
Du hast an mich gedacht
Warum kann ich dir nicht glauben?
Falls du es schaffst, dann schau mir in die Augen
Du hast mich im Stich gelassen
ich guck die Bilder an und fang an dein Gesicht zu hassen

[Chorus]:

Reich mir nicht deine Hand
Ich würd sie nie wieder nehmen
Ich will dich nie wieder sehen
Bitte komm jetzt nicht an
und sag ich muss dich verstehen
es ist Schluss mit den Tränen

Reich mir nicht deine Hand
Du hast mich so sehr enttäuscht
Du hast diesen Sohn doch gezeugt
Bitte komm jetzt nicht an
Du brauchst mir nichts zu erzählen
Mama sagte du wolltest gehen

[Verse: 2]

Dann kam meine Einschulung, meiner erster Schultag allein
und der erste Tag im Fußballverein
Aber dich hat es nicht intressiert
Ich weiß bis heute nicht den Grund, Vater du verleugnest deinen Jungen
Ich möchte dir nichts beibringen
und ich nenne dich nicht Feigling
aber wegen dir war ich ein Heimkind
sogar die Kerzen auf der Torte brannten ohne dich
Du bist ein Lügner wenn du sagst dass du deinen Sohn vermisst
Ich war gerade fünf und schon alleine auf dem Spielplatz
Wo war dieser Vater der mich lieb hat?
Wie kann man sein Kind so verachten?
Ja du bist mein Vater, aber bestimmt nicht erwachsen
So oft gedealt, ich hab so oft geklaut
Mama hat sich nicht getraut ihren Sohn zu verhauen
und ich sag es dir nicht gern
aber du hast mir gefehlt, du hast von meiner Jugend nichts erlebt

[Chorus]

Reich mir nicht deine Hand
Ich würd sie nie wieder nehmen
Ich will dich nie wieder sehen
Bitte komm jetz nicht an
und sag ich muss dich verstehen
es ist Schluss mit den Tränen

Reich mir nicht deine Hand
Du hast mich so sehr enttäuscht
Du hast diesen Sohn doch gezeugt
Bitte komm jetz nicht an
Du brauchst mir nichts zu erzählen
Mama sagte du wolltest gehen

[Verse: 3]

Das erste Mal gesehen hab ich dich zu spät
Ich war 26 Jahre alt oke?
Du warst nicht der Vater, den ich mir erhofft habe
deine scheiß Adresse fand ich auf ner Postkarte
und ich habe dich in Düsseldorf gesucht
In Düsseldorf gefunden und Düsseldorf verflucht
Ich saß in deiner Wohnung drin, ich hab dich angesehen
Du hast mir leid getan, hör auf mich anzuflehn
Du hast gesagt Mama hätte sich von dir getrennt
wenn du besoffen warst, warst du wie ein fremder Mensch
und es tut dir ganz bestimmt nicht leid
Heute sag ich dir, es war für dein Kind nicht leicht
Und ich wünsche dir nichts schlechtes,
einfach aus dem Grund
weil kein Mensch auf Gottes Erden hier perfekt ist
Ich bin erwachsen, ich kann mich jetzt um Mama sorgen
Sie sind verschwunden, ich meine Mama´s Sorgen

[Chorus]

Reich mir nicht deine Hand
Ich würd sie nie wieder nehmen
Ich will dich nie wieder sehen
Bitte komm jetz nicht an
und sag ich muss dich verstehen
es ist Schluss mit den Tränen

Reich mir nicht deine Hand
Du hast mich so sehr enttäuscht
Du hast diesen Sohn doch gezeugt
Bitte komm jetz nicht an
Du brauchst mir nichts zu erzählen
Mama sagte du wolltest gehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.